Skip to main content

An: Stadtparlamentarier*innen

Autofreie Innenstädte

Autofreie Innenstädte

Liebe Stadtparlamentarier*innen, seit Jahren votieren die Bürger*innen aller grossen Schweizerischen Städte in Abstimmungen dafür, ihr Wohnumfeld vom motorisierten Individualverkehr zu entlasten.
Leider wurden die Forderungen kaum umgesetzt, sodass der MIV zwar generell verlangsamt aber nicht verhindert wird.
Der Modal Split besagt, den Gesamtanteil des MIV massiv zu senken. Um unseren Klima-Verpflichtungen nachzukommen, unseren jetzigen Stadtbewohnenden und zukünftigen Generationen ein lebenswertes Umfeld zu bieten, drängt sich die Einführung von drastischen Massnahmen (Road-Pricing, Fahrverbote etc) dringend auf.
Es ist stossend, dass noch immer die grosse Mehrheit der Pendler*innen per Auto (fast immer allein) in die Innenstädte fahren und den Bewohnenden der Städte somit einen grossen Teil der Lebensqualität ihres Wohnumfeldes genommen wird.

Warum ist das wichtig?

Um unseren Klima-Verpflichtungen nachzukommen und um unseren Anteil an den CO2-Senkungen im Inland nachzukommen.
Generell, um unseren jetzigen Stadtbewohnenden und zukünftigen Generationen ein lebenswertes und sicheres Umfeld zu bieten.


Ich habe unterzeichnet, weil...

  • Weil es dringend nötig ist, verstärkt über andere Lösungen nachzudenken und ÖV / Velo stärker zu fördern in den Innenstädten.

Neuigkeiten

2019-01-22 21:06:24 +0100

25 Unterschriften erreicht

2018-12-05 06:44:57 +0100

10 Unterschriften erreicht